Peicher US-Cars Ford Mustang 2,3-L EcoBoost Convertible, gelb, Ansicht vorne

Ford Mustang

Das legendäre Pony-Car!

Der Mustang.

Innovativ, klassisch und wunderschön.

Die 2014 präsentierte 6. Generation des Ford Mustang ist die fortschrittlichste, modernste und stärkste Version der Geschichte des Pony-Cars. Für das Modelljahr 2018 gab es ein erstes etwas größeres Facelift mit neuer Front und noch mehr Technologie. Allen voran der neu entwickelte 5,0-L V8 mit Port-Fuel-and-Direct-Fuel-System und der kleinere 2,3-L EcoBoost Vierzylinder. Beide Motoren bieten ihre Vorteile, beide Motoren sind in ihren Klassen spitze.

  • Fortschrittlicher V8-Motor
  • Moderner 2,3-L Turbo-Motor
  • Viele Assistenz- und Sicherheitssysteme
  • Neue 10-Gang-Automatik
  • Aggressive, edle Optik
  • Unschlagbares Preis-Leistung-Verhältnis

Fakten

max. Leistung
466 PS
max. Drehmoment
569 Nm
0-100 km/h
4,3 s
Höchstgeschwindigkeit
249 km/h
Motorisierung

2,3-L EcoBoost Vierzylinder

Im ersten Moment hört man immer - ein Mustang muss acht Zylinder haben, ansonsten ist es kein Mustang - gewissermaßen mag man damit schon richtig liegen, doch muss sich jeder Hersteller im Laufe der Zeit weiterentwickeln und das hat Ford mit diesem Motor mehr als nur bravourös gemeistert. Dieser Vierzylinder-Turbo hat unheimlich viel "Schmalz", lässt jeden V6-Mustang stehen und ist besonders für Europa eine tolle Alternative zum V8. Mittlerweile hat dieser Motor den V6 aus dem Produktportolio von Ford verdrängt.

Leistung: 314 PS/231 kW
Drehmoment: 475 Nm
Kraftstoff: Benzin
Euronorm: Euro 6

Motorisierung

5,0-L V8 GT

Mit diesem Motor ist die aktuelle Generation nicht nur der stärkste Mustang aller Zeiten, sondern auch der schnellste. In etwa 4,3 Sekunden benötigt man mit dem V8 und dem neuen 10-Gang-Automatikgetriebe von 0 - 100 km/h. Mit dem neuen Port-Fuel-and-Direct-Injection-System, hierbei werden pro Zylinder zwei Einspritzdüsen verwendet, wobei eine direkt in den Brennraum einspritzt und die andere in das Saugrohr, ist der GT-Motor aber auch der effizienteste V8, den Ford je in einem Mustang verbaut hat.

Leistung: 466 PS/343 kW
Drehmoment: 569 Nm
Kraftstoff: Benzin
Euronorm: Euro 6

Getriebe & Antriebsart

10-Stufen-Automatikgetriebe

Neu im Mustang ist das optionale 10-Gang-Automatikgetriebe. Diese 10-Gang-Konstruktion verbessert das Ansprechverhalten, die Schnelligkeit der Gangwechsel, sowie die Effizienz und somit den Treibstoffverbrauch. Mit dem Automatikgetriebe inklusive sind die beliebte und praktische Fernstart-Funktion sowie Schaltpaddel am Lenkrad für die ultimative Kontrolle.

Getriebe & Antriebsart

6-Gang-Schaltgetriebe

Geschmeidiges und doch ein knackiges Schalten per Hand ermöglicht das 6-Gang-Schaltgetriebe. Ein aggressiver erster Gang für den perfekten Start und kurze Schaltwege für die ideale Beschleunigung.

Modellgeschichte

Modellgeschichte

6. Generation

2014 stellte Ford den neuen fortschrittlicheren, moderneren und hochwertigeren Mustang vor. Wie üblich ist das Pony-Car als Coupe und als Cabriolet erhältlich. Neu im Programm ist ein 2,3-L Turbo-Vierzylinder mit 317 PS und ein neu entwickelter 5,0-L V8 mit über 400 PS. Anfangs war auch noch ein V6-Aggregat erhältlich, dieses wurde jedoch mit der Modellpflege 2018 eingestellt. Ebenso eingestellt wurde 2018 die Sechsgang-Automatik, seither werden nur noch ein Sechsgang-Schaltgetriebe und eine 10-Gang-Automatik angeboten. Moderne Fahrwerkstechnik, hochwertige Materialien und eine sehr gute Bremsanlage heben den neuen Mustang deutlich von den Vorgängermodellen ab.

5. Generation

2004 erschien der Mustang nach langer Zeit wieder im Retro-Look, inspiriert durch die Modelle der 1960er-Jahre. Das Coupe war mit einem 4,0-L V6 und einen 4,6-L V8-Motor erhältlich und wahlweise mit 5-Gang-Schaltgetriebe oder 5-Gang-Automatik. 2005 wurde dazu die Cabrio-Version vorgestellt. 2006 folgte der Kracher namens Shelby GT500 mit 5,4-L V8 und Kompressor für satte 500 PS Leistung. In den Jahren darauf folgten immer wieder Überarbeitungen.

4. Generation

1994 brachte Ford eine Neuauflage des Mustang auf den Markt. Diesen gab es als 2-türiges Coupe und Cabriolet. Zur Wahl standen ein 3,8-L V6 und ein 5,0-L V8-Motor.

3. Generation

Basierend auf der Plattform des Ford Fairmont wurde die dritte Generation des Mustang vorgeführt. Diesen Mustang gab es als 2-Türer mit Stufenheck und als 3-Türer Schrägheck. 1983 folgte eine Cabrio-Version.

2. Generation

Als Antwort auf die Kritik an der Übergröße der ersten Generation, präsentierte Ford 1973 den zweiten Mustang als Stufen- und Fließheck-Coupe mit Vierzylinder- und Sechszylindermotoren. Später folgte auch ein V8-Motor. Speziell waren die luxuriöse Stufenheck-Version Ghia und der sportliche Fließheck-Mustang Mach 1.

1. Generation

Auf Basis des Falcon präsentierte Ford im Jahr 1964 die erste Generation des Mustang und war damit ausschlaggebend für die neue Fahrzeugklassifizierung der Pony-Cars. Der erste Mustang war vom Start weg ein absoluter Verkaufsschlager. Ein Mitgrund für den Erfolg war die Tatsache, dass sich aufgrund der vielen Ausstattungsoptionen jeder seinen individuellen Mustang zusammenstellen konnte - beginnend bei einem minder ausgestatteten V6, über einen Luxus-Coupe, bis hin zum sportlichen V8 war mit dem Mustang alles möglich. Außerdem gab es das Pony-Car als Coupe und als Cabriolet.