Puch-G 230GE

Ausführung

Das Fahrzeug für Matsch, Schlamm und Schnee!

Hierbei handelt es sich um ein Puch-G Modell, welches bis heute von der schweizer Armee verwendet wird - und das zu Recht, denn der Swiss-G, wie wir ihn nennen, lässt Sie auf jedem Terrain als Sieger hervorgehen. Von der Fahrerposition aus haben Sie die Möglichkeit, über eine mechanische Zuschaltung der Vorderachse, alle vier Räder Ihres Fahrzeuges anzutreiben. Der zuschaltbare Allradantrieb unterschiedet sich zudem in zwei Übersetzungsstufen, Straßenallrad und Geländeallrad. Ein weiteres wichtiges Feature für einen erfolgreichen Betrieb auf matschigem Terrain ist die zuschaltbare Differentialsperre für die Hinterachse. Angetrieben von einem 2,3-L Benzinmotor mit 116 PS erfüllt dieses Modell alle Voraussetzungen für hügeliges und weiches Gelände.

Ausführung

Einzigartiger Zustand und geringe Laufleistung!

Das Viergang-Automatikgetriebe erweist sich für Fahrten im Off-Road-Bereich als äußerst nützlich und vorteilhaft. Im Gegensatz zum Wolf-G basiert der schweizer G auf der langen Bauweise, welche unter anderem zwei Sitzbänke längs zur Fahrbahn und ein Planendach beinhaltet. Je nach Baujahr und Kundenwunsch werden die 230GE Modelle als PKW oder LKW genehmigt. Die feldgrau lackierten Geländewagen werden vor der Auslieferung von unserer Meisterwerkstatt serviciert und der Unterboden gereinigt und konserviert. Belegt durch die Abgasgutachten der schweizer Streitmacht, können wir eine geringe Laufleistung um die 100.000 km garantieren.

Daten

Motor
2,3-L Benzinmotor
Leistung
116 PS / 85 kW
Aufbauart
Geländewagen

Zahlen

Baujahr
1990-1996
Highlights

Der Puch G von der schweizer Armee

Unsere Swiss G Modelle zeichnen sich insbesondere durch den einzigartig guten Basiszustand aus. Die schweizer Armee hat deren Militärfahrzeuge bis zum Schluss gewartet und in Schuss gehalten. Die Swiss G Modelle aus unserem Bestand werden auf Funktionalität überprüft, bestens aufbereitet und in einem sehenswerten Zustand ausgeliefert.

  • 4-Gang Automatikgetriebe
  • Mechanische Differentialsperre hinten
  • Zuschaltbarer Allradantrieb in 2 Stufen
  • Lange Bauweise
  • Sitzbänke längs zur Fahrbahn
  • 2,3-L Benzinmotor