RAM 1500

Der Truck für harte Arbeit und Alltag!

Der ultimative Pick-Up für Europa.

Power, Komfort und Fahrspaß - der RAM 1500.

Obwohl die neueste Generation des Dodge RAM nicht mehr unter der Marke Dodge auftritt, sondern als eigene Marke, ist er in Europa zumeist als solcher bekannt. Der RAM 1500 ist das in Europa am meisten verkaufte Modell der Marke. Der kleinste unter den RAM-Trucks zeichnet sich durch herausragenden Komfort und schier unendlicher Leistung und Arbeitskraft aus. Wir importieren den RAM 1500 aus den USA und bringen ihn in Europa als LKW bis 3,5 Tonnen in Verkehr, wodurch der Pick-Up einige Vorteile für Privatpersonen sowie Unternehmer aufweist.

  • ca. 900 kg Nutzlast
  • 3,5 t Anhängelast
  • Betrieb mit B-Führerschein
  • Betrieb mit PKW-Autobahnvignette (keine Go-Box, keine Fahrtenschreiber)
  • Keine leistungsbezogene Besteuerung
  • Pick-Up mit Komfort, Luxus und Power
  • NoVA befreit*
  • Vorsteuerabzugsberechtigt*

* betrifft gewisse Modelle in einer gewissen Ausführung

Fakten

max. Leistung
401 PS
max. Drehmoment
569 Nm
max. Nutzlast
ca. 940 kg
max. Anhängelast
4.726 kg
Motorisierung

5,7-L HEMI V8

Großes Fahrzeug, großer Motor - ganz nach diesem Prinzip verbaut man im RAM-Truck den 5,7-L HEMI V8. Dieser Motor setzt auf bewährte Technik und modernisierte Feinheiten wodurch nicht bloß viel Drehmoment und Leistung, sondern vor allem auch ein absolut vertretbarer Treibstoffverbrauch generiert wird. Das i-Tüpfelchen dieses nahezu unzerstörbaren Aggregates ist das leicht dröhnende Blubbern aus den beiden Endrohren. Der HEMI ist in sämtlichen Trims der 1500er Modelle erhältlich.

Leistung: 401 PS/295 kW
Drehmoment: 555 Nm
Kraftstoff: Benzin
Verbrauch: 18,1 / 9,6 / 12,8
Euronorm: Euro 6

Motorisierung

3,0-L V6 EcoDiesel

Der 2013 eingeführte und neu entwickelte V6 Diesel beweist, dass ein RAM nicht immer einen V8 mit Benzin als Hauptnahrungsmittel benötigt. Der 3,0-L EcoDiesel stellt mit 244 PS und dem unschlagbaren Drehmoment von 569 Nm eine echte Alternative zum Platzhirschen HEMI dar. Insbesondere für den "Diesel-Fahrer" der nach einem zuverlässigen "Arbeitstier" sucht ist der EcoDiesel RAM interessant. RAM-Truck ist zudem die einzige amerikanische Marke, die einen Pick-Up dieser Klasse mit Dieselmotor anbietet. Den EcoDiesel gibt es im Jahr 2018 nur beschränkt, jedoch sind noch Lagerfahrzeuge erhältlich.

Leistung: 244 PS / 179 kW
Drehmoment: 569 Nm
Kraftstoff: Diesel
Verbrauch: 12,1 / 8,4 / 9,5
Euronorm: Euro 6

Motorisierung

3,6-L V6 Pentastar

Dieser Motor ist bereits aus einigen Chrysler-Modellen bekannt und seit einigen Jahren im RAM-Truck erhältlich. Mit weniger Leistung und weniger Drehmoment hat der Pentastar zwar nicht die Zugkraft eines HEMI, jedoch mehr als ausreichend für einen Betrieb mit ca. 3 Tonnen Anhängelast. Ein Vorteil des Pentastar ist in jedem Fall der moderate Spritverbrauch. Wir importieren den RAM nur auf ausdrückliche Anfrage mit diesem Aggregat, wodurch ein Einzelimport von Nöten wäre.

Leistung: 309 PS / 227 kW
Drehmoment: 365 Nm
Kraftstoff: Benzin
Verbrauch: 14,7 / 8,1 / 10,5
Euronorm: Euro 6

Getriebe & Antriebsart

TorqueFlite Achtstufen-Automatikgetriebe

Seit 2013 haben sämtliche Modelle der RAM 1500 Reihe die neue, aus dem Hause ZF stammende, Achtstufen-Automatik verbaut. Dieses Getriebe hat sich binnen kürzester Zeit bewährt. Blitzschnelle Schaltvorgänge, guter Vortrieb und Zuverlässigkeit trotz Schwerlasten zeichnen dieses Wandlergetriebe aus. Zwischen den Motoren unterscheiden sich die Getriebe geringfügig, basieren jedoch stets auf der Achtstufen-Automatik. Den RAM-Truck gibt es nicht nur mit zuschaltbaren Allradantrieb, sondern auch mit reinem Hinterradantrieb. Wir importieren den Pick-Up jedoch ausschließlich mit dem zuschaltbaren Allradantrieb. Dieses Allradsystem basiert auf einem Heckantrieb für normale Fahrten und der Möglichkeit die Vorderachse in drei verschiedenen Stufen hinzu zuschalten. Dabei kann auch das Hinterachsdifferential elektronisch gesperrt werden.

Fakten:

• Angenehm und blitzschnell schaltendes Automatikgetriebe
• Schalten nahezu ohne Kraftflussunterbrechung
• Das Getriebe lernt Ihren Fahrstil und passt die Schaltvorgänge diesem an
• Mit aktiven Kühlergrillblenden
• Mit Elektronischem Gangrad
• Mit Tip-Start- und Fernstart-Funktion

 

Fahrwerkstechnik

Schraubenfederung

RAM-Trucks setzt als erster Hersteller amerikanischer Pick-Ups auf eine Schraubenfederung an der Vorder- und an der Hinterachse, wodurch ein noch komfortableres und besseres Fahrverhalten resultiert. Außerdem verfügt die vierte Generation des RAM-Trucks über eine Einzelradaufhängung an der Vorderachse. An der Hinterachse vertraut man weiterhin auf eine Starrachse. Ein knackiges und gut ansprechendes Fahrverhalten sind die Folge der Überarbeitungen am Fahrwerk.

Fahrwerkstechnik

Luftfahrwerk

Ebenso einzigartig bei amerikanischen Pick-Ups ist die 4-Corner-Air-Suspension - das niveauregulierende Luftfahrwerk. Der RAM-Truck kann, anstatt mit Schraubenfedern, optional mit Luftfederung bestellt werden. Das niveauregulierende Luftfahrwerk von RAM dient zur einfachen Be- und Entladung des Fahrzeuges. Durch dieses Luftfahrwerk lässt sich das Fahrzeug ganz einfach per Fernbedienung absenken und anheben. Ab einer Geschwindigkeit von 106 km/h senkt sich das Fahrzeug automatisch ab und verringert so den cw-Wert, also den Strömungswiderstand, wodurch sich ein geringerer Spritverbrauch generieren lässt.

 

Fakten

Max. Sitzplätze
6 Sitzplätze
Max. Kabinenlänge
2,26 m
Max. Ladeflächenlänge
2,44 m
Optionen

RAM-Box Cargo Management System

Das RAM-Box System bietet einen zusätzlichen Stauraum integriert in der Seitenwand des Laderaums. Das Staufach, also die RAM-Box, ist die perfekte Ergänzung zur geordneten und sicheren Aufbewahrung von Werkzeug, Golfschlägern und der gleichen. Es ist über die Zentralverriegelung versperrbar und im Inneren beleuchtet. Zusätzlich im RAM Box Cargo Management System inkludiert ist der Bed-X-Tender, die Laderaumerweiterung, welche mit ein paar einfachen Handgriffen eine verlängerte Ladefläche oder eine einfache Laderaumteilung zur Sicherung des Ladeguts ermöglicht.

Optionen

Trailer-Tow Package

Der RAM Pick-Up ist für den Anhängerbetrieb optimiert. Drehmoment, Leistung und ein gutes Fahrwerk sind die Basis für einen sicheren und komfortablen Anhängerbetrieb. Zudem bietet RAM-Trucks spezielle Features für einen noch besseren Anhängerbetrieb. Das Trailer-Tow Package beinhaltet all diese und setzt sich aus einer Anhängevorrichtung für über 3,5 Tonnen, speziellen Anhängerspiegeln für bessere Übersicht und der Trailer Brake Control zur Verhinderung von Anhängerschwingen.

Modellgeschichte

Modellgeschichte

Die fünfte Generation

Im Jänner 2018 wurde eine Neuauflage des RAM 1500 präsentiert. Die fünfte Generation soll im dritten Quartal 2018 in den Vereinigten Staaten erhältlich sein. In Europa werden wir uns zumindest noch bis Ende 2018, oder gar Frühjahr 2019 gedulden müssen. Erste Informationen zum neuen RAM-Truck erhalten Sie in kürze in unserem News-Bereich.

Die vierte Generation

Die vierte Generation ist die aktuelle Generation des Dodge RAMs, wobei es im Jahr 2013 eine größere Überarbeitung gegeben hat. Das 2008 vorgestellte Fahrzeug ähnelt optisch der vorangegangenen Generation. Bis 2013 gab es den 4,7-L Magnum V8, den 5,7-L HEMI V8 und den 3,7-L V6 Motor. Mit der Überarbeitung 2013 wurde der kleinere V8 und der 3,7-L V6 aus dem Programm genommen und durch den 3,6-L V6 Pentastar und einem neu entwickelten 3,0-L EcoDiesel V6 ersetzt. Ebenso neu ist seit 2013 der Einsatz der Achtgang-Automatik von ZF. Der HEMI leistet nunmehr 401 PS und 556 Nm, der EcoDiesel 243 PS und 570 Nm Drehmoment. Das Fahrzeug wurde zudem mit einer elektronischen Lenkunterstützung ausgestattet. Seit 2009 wird eine neue Vorderrad- und Hinterradaufhängung verwendet, wobei anstatt der Blattfedern auf Schraubenfedern gesetzt wird. Die Heavy-Duty-Modelle werden mit einem 6,7-L Cummins-Turbodiesel angeboten. Bis heute wird zwischen den Kabinenvarianten Regular, Quad, Crew und Mega Cab unterschieden. Zu jeder Kabinenvariante stehen eine Auswahl an Ladeflächen zur Verfügung, welche unter anderem bis zu 2,44 Meter lang sein kann. Seit 2010 werden die Dodge Pick-Up-Modelle unter dem Namen RAM-Trucks als eigene Marke vertrieben.

Die dritte Generation (DR/DH-Trucks)

Die dritte Generation des Dodge RAMs wurde 2002 vorgestellt und war eine komplette Überarbeitung der Vorgängerversion. Optisch und technisch wurde das Fahrzeug neu aufgerollt. Verschiedene Kabinenvarianten und Ladeflächenlängen wurden auch für diese Generation angeboten. Hierbei setzte man erstmals auf die Bezeichnungen Regular Cab, Quad Cab und Mega Cab, wobei die erstgenannte über 3 Sitzplätze verfügte, die anderen beiden wahlweise über 5 oder 6. Motorisch konnte man zwischen einem 3,7-L V6-Benziner, einem 4,7-L Magnum V8 und dem 5,7-L HEMI V8 wählen. Das Topmodell Dodge RAM SRT10 wurde mit dem brachialen 8,3-L V10 aus der Dodge Viper ausgestattet und wurde damit als schnellster Serien-Pick-Up der Welt ausgezeichnet. Ebenfalls im Angebot waren zwei Reihen-Sechszylinder-Turbodieselmotoren. Ab 2006 wurde im HEMI V8 erstmals eine Zylinderabschaltung verwendet.

Die zweite Generation (BR/BE-Trucks)

1994 gab es eine komplette Überarbeitung des Dodge RAMs, welche prompt durch entsprechenden Erfolg gekennzeichnete war. Insbesondere Veränderungen wie der übergroße Kühlergrill und der gewaltige 8,0-L V10 Motor waren sehr beliebt. Ab dieser Generation wurden erstmals die Bezeichnungen 1500, 2500 und 3500 für die verschiedenen Klassen verwendet. Die 3500er Modell hatten eine Zuladung von bis zu einer Tonne und eine Zwillingsbereifung. Drei Kabinenvarianten mit 3, 5 oder 6 Sitzplätzen waren erhältlich. Zur jeweiligen Kabine gab es auch verschiedene Ladeflächen. Neben den unterschiedlichen Benzin- und Dieselmotoren gab es ab 1995 auch einen Erdgasantrieb.

Die erste Generation (D/W-Trucks)

Im Jahr 1981 wurde der erste RAM-Truck, damals unter dem Namen Dodge RAM, vorgeführt. Im D-Modell wurde lediglich die Hinterachse angetrieben, im W-Modell wurde auf einen Allradantrieb vertraut. Schon damals hatte man die Wahl zwischen verschiedenen Ladeflächenlängen, welche von knapp 2 Meter bis 2,5 Meter reichten. Des Weiteren konnte zwischen einer Motorisierung mit Diesel-, sowie mit Benzinaggregat gewählt werden. Optisch hatte die erste Dodge RAM Generation einige Parallelen zum Vorgängermodell, der Dodge-D-Serie. Das Fahrzeug wurde in verschiedenen Versionen angeboten, wobei die Topversion eine Zuladung von bis zu einer Tonne hatte.