Unterboden- & Hohlraumkonservierung

Der Langzeitschutz für Ihr Fahrzeug.

Unterboden- & Hohlraumkonservierung

Der hochwertige Langzeitschutz bei PEICHER.

Eine Unterbodenschutzbehandlung, wie wir es verarbeiten, dient als langjähriger Schutz vor Korrosion und wird im 2-Schicht-Heißwachsverfahren von Dinitrol, bestehend aus einer Hohlraumversiegelung und einer Unterbodenkonservierung, verarbeitet. Die erste Schicht versiegelt das gesamte Fahrzeug, auch kleine Hohlräume und Falze, womit dem Kondenswasser erst gar nicht die Chance ermöglicht wird, einen Rostangriff zu starten. Die zweite Schicht schützt vor mechanischen Einflüssen, wie Steinschläge oder das Aufsitzen, und vor chemischen Substanzen wie Streusalze. Eine zusätzliche Wirkung der zweiten, dickeren Wachsschicht ist die Geräuschdämmung.

Bereits beim Neuwagenkauf empfehlen wir diese Unterbodenbehandlung, da sie eine preisgünstige und sehr effektive Möglichkeit ist, um zur Werterhaltung und Langlebigkeit von Fahrzeugen beizutragen. Unsere Unterbodenkonservierung hält je nach Nutzung bis zu zehn Jahre, wird bei jedem Werkstättenbesuch von unserem Team kontrolliert und bei Bedarf an den notwendigen Stellen erneuert.

Der Weg zum perfekten Schutz

In bester Qualität mit Wachs von Dinitrol.

Der allererste Schritt der Konservierung ist die Reinigung des Unterbodens. Hierfür werden etwaige Anbauteile (Unterbodenschutzplatten, usw.) demontiert, der gesamte Unterboden mit einem Hochdruckreiniger aufbereitet und etwaige Roststellen entfernt, bei Bedarf sogar sandgestrahlt. Nach der Reinigung durchläuft das Fahrzeug einen Trocknungsvorgang, wodurch die eigentliche Konservierung erst am Folgetag aufgetragen werden kann.

Wir verwenden hierfür keine Fette, sondern hochwertigere Wachse. Diese dringen in Schmutz- und Rostschichten ein und bilden eine griffige, klebefreie Schutzschicht. Spezielle Sprühsonden mit unterschiedlichen Spritzwinkeln sorgen dafür, dass die Rostschutzmittel in alle Fugen und Verwinkelungen vordringen und dadurch tatsächlich alle Flächen geschützt werden. Im ersten Sprühvorgang wird mit einem dünneren Wachs das gesamte Fahrzeug, auch kleine Hohlräume und Falze, versiegelt und verhindert, dass Rost gebildet werden kann. Mit dem zweiten Sprühvorgang wird ein dickeres Wachs zum Schutz vor Steinschlägen, Streusalzen und etwaigen anderen äußeren Einflüssen aufgebracht.

Nach der Konservierung wird noch eine Nachtropfzeit von etwa zwölf Stunden vorgesehen.

Der tatsächliche Wert der Konservierung

Ein langanhaltender Schutz vor etwaigen Einflüssen.

Mit Einhaltung der von uns empfohlenen jährlichen Nachbegutachtung der aufgetragenen Unterboden- und Holraumkonservierung, bei der wir an den notwendigen Stellen eine Nachkonservierung vornehmen, hält der Schutz bis zu zehn Jahre lang an. Bei Neuwagen die , vor erstmaliger Inverkehrsbringung, mit unserem 2-Schicht-Heißwachsferfahren behandelt wurden,  können wir aus Erfahrung sagen, dass das Fahrzeug nach fünf Jahren einen nahezu neuwertigen Unterboden hat.

Und dieser Mehrwert bezüglich Langlebigkeit und Werterhaltung gegenübergestellt zu dem zeitlichen und preislichen Aufwand, zeigt umso mehr, wie sinnvoll diese Konservierung tatsächlich ist. In der Regel wird ein Fahrzeug am ersten Tag gereinigt und am zweiten Tag konserviert. Danach folgt eine etwa zwölf Stunden langer Nachtropfvorgang.