Chevrolet Corvette

Der legendäre amerikanische Sportwagen!

Für die tägliche Dosis Adrenalin.

Top Beschleunigung, top Verzögerung und geniale Fahrdynamik.

Die Corvette wird seit jeher für den Betrieb auf der Rennstrecke entwickelt und präsentiert sich auch mit der aktuellen siebenten Generation von der besten Seite. Mit fortschrittlicher Technik in jeder Hinsicht - ob Fahrwerk, Bremsen oder Motoren - ist die neue Corvette einer der schnellsten Sportwagen überhaupt. Wie üblich ist die Corvette als Coupe und als Cabriolet erhältlich, neu ist jedoch, dass auch das Top-Modell Z06 als Cabriolet verfügbar ist.

  • 3,0 s von 0 - 100 km/h *
  • Bis zu 765 PS Leistung *
  • Als Coupe und Cabriolet erhältlich
  • Perfekte 50:50 Gewichtsverteilung
  • Mit adaptiven Magnetic Ride Fahrwerk
  • Auch mit Karbon-Keramik-Bremsanlage

*betrifft das nicht aufgelistete Modell ZR1

Fakten

max. Leistung
765 PS
max. Drehmoment
969 Nm
0-100 km/h
3,0 s
Höchstgeschwindigkeit
340 km/h
Motorisierung

6,2-L LT1 V8 DI

Erhältlich in der Corvette Grand Sport und Stingray.

Leistung: 466 PS / 343 kW
Drehmoment: 630 Nm
Kraftstoff: Benzin
Euronorm: Euro 6

Motorisierung

6,2-L LT4 V8 DI Supercharged

Erhältlich ausschließlich in der Corvette Z06.

Leistung: 659 PS / 485 kW
Drehmoment: 881 Nm
Kraftstoff: Benzin
Euronorm: Euro 6

Modellgeschichte

Modellgeschichte

Die Legende der Corvette

Im Jahr 1953 ist die heute legendäre Corvette C1 als Zweisitzer-Coupe mit einer auffallend geschwungenen Karosserie aus Kunststoff mit Glasfaserverstärkung auf den Markt gekommen. 10 Jahre später wurde die Corvette C2 Sting Ray präsentiert. Erkennungsmerkmal für die Corvette C3 ist die aggressive Linienführung, wohingegen sich die C4 und die C5 durch moderne Technik und gute Fahrdynamik auszeichneten. Die älteren Corvette Modelle sind bis heute sehr beliebte Sammelobjekte. 2005 ist die C6 erschienen und im Jahr 2013 die bis dato letzte Generation, die C7.

Die 1. Generation - C1

Die erste Corvette wurde Anfang des Jahres 1953 präsentiert und bis Sommer 1962 produziert. Für den damaligen Trend in der amerikanischen Fahrzeugbranche war die Corvette recht klein und leicht. Die leichte Kunststoffkarosserie mit Glasfaserverstärkung wurde bis heute beibehalten. Im Laufe der neun Produktionsjahre wurde die C1 immer weiter entwickelt und mit immer größer werdenden Motoren ausgestattet. Den echten Erfolg erreichte das Sportcoupe erst mit dem Einsatz von V8-Motoren.

Die 2. Generation - C2

Im Herbst 1962 ist die zweite Corvette, Sting Ray genannt, auf dem Markt erschienen. Der bis 1967 gebaute Sportwagen war erstmals nicht nur als Roadster, sondern auch als Coupe erhältlich. Die Sting Ray war auch das erste Modell bei dem die, für die Corvette lange Zeit typischen Klappscheinwerfer verwendet wurden. Die V8-Motoren hatten einen Hubraum von bis zu 7 Litern und folglich ein sehr hohes Drehmoment. Trotz guten Erfolges wurde die C2 nur etwas mehr als vier Jahre gebaut.

Die 3. Generation - C3

In den Jahren 1967 bis 1982 wurde die dritte Generation der Vette gebaut. Von 1969 bis 1976 hatte die C3 den Schriftzug "Stingray" auf dem Kotflügel. Die C3 nahm im Vergleich zu den Vorgängern von den Abmessungen her ordentlich zu. Die Optik der dritten generation erinnerte stark an das Konzeptfahrzeug "Mako-Shark", welches 1965 vorgestellt wurde. Der V8-Motor wurde noch größer und erreichte mit den 7,4 Litern den größten Hubraum der Corvette-Historie. Die Corvette C3 wurde durch die markante Linienführung der Karosserie berühmt.

Die 4. Generation - C4

Zu Beginn des Jahres 1983 wurde die Corvette C4 vorgestellt. Diese vierte Generation des amerikanischen Sportwagens wurde bis 1996 produziert. 1986 wurde die Vette auch wieder als Cabriolet auf den Markt gebracht. Optisch war die C4 eher schlicht. Das Topmodell, die ZR1, wurde 1989 vorgestellt.

Die 5. Generation - C5

1997 wurde mit der C5 die fünfte Generation der Corvette präsentiert. Dank moderner Techniken in sämtlichen Bereichen konnte die C5 mit guter Fahrdynamik auch international für Furore sorgen. Die C5 wurde als Coupe und Cabriolet gebaut und war bis 2004 auf dem Markt.

Die 6. Generation - C6

Im Jahr 2005 wurde die sechste Generation der Corvette vorgeführt. Die C6 war nach über 40 Jahren die ertse Corvette ohne Klappscheinwerfer. Neue V8-Motoren, eine überarbeitete Karosserie und neu gestaltetes Interieur und insgesamt eine bessere Verarbeitung als die Vorgänger beschreiben die C6. Mit der Z06 und der ZR1 zählte die C6 zu den besten Supersportwagen. 2013 endete die Produktion der Corvette C6.

Die 7. Generation - C7

Im Jänner 2013 wurde die neueste und aktuelle Generation des legendären Sportwagen vorgestellt. Die C7 hat den neuen LT1 V8-Motor mit 6,2-L Hubraum und über 450 PS. Mit einer Benzindirekteinspritzung, variabler Ventilsteuerung und Zylinderabschaltung ist der LT1 ein modernisierter, der Zeit angepasster V8 mit ordentlich Power.