§57a-Begutachtung (Pickerl)

Pickerl für PKW & LKW bis 3,5 t.

§57a-Begutachtung (Pickerl)

Pickerl für PKW und LKW bis 3,5 Tonnen.

Erledigen Sie das Pickerl für Ihr Auto jetzt bei PEICHER Automotive in Werndorf bei Graz! PEICHER führt umfangreiche und fachmännische Pickerlüberprüfungen an Mopeds, Motorrädern, PKW und LKW bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht durch. In der eigenen Pickerl-Prüfhalle verfügt der steirische Familienbetrieb über modernste Diagnose-Tools und Werkzeuge, um Ihnen eine bestmögliche Begutachtung Ihres Autos gewähren zu können. Zu Ihrer Sicherheit nimmt sich das kompetente PEICHER-Werkstättenteam ausreichend Zeit und überprüft Ihr Fahrzeug vollumfänglich nach Vorgaben des Kraftfahrgesetzes.

Die periodische Begutachtung von Fahrzeugen, wie das Pickerl im Fachjargon bezeichnet wird, ist in PEICHERs KFZ-Meisterwerkstätte nach Terminvereinbarung für Fahrzeuge aller Marken möglich. Vereinbaren Sie am Besten gleich einen Termin und vergewissern Sie sich, dass Ihr Auto gesetzeskonform und sicher auf der Straße ist!

Pickerltermin vereinbaren?

Kontaktieren Sie uns unter +43 3135 54497215 oder senden Sie eine E-Mail an office@peicher.at

Die Vorteile der PEICHER Pickerlüberprüfung

Genießen Sie die Pluspunkte eines vollumfänglichen Autohauses.

Ihre Vorteile, wenn Sie Ihr Auto für das Pickerl zu PEICHER bringen:

  • Persönliche Beratung
  • Schnelle und pünktliche Termine
  • Abstellmöglichkeiten am Gelände (z.B. am Vortag)
  • Vollumfängliche Überprüfung Ihres KFZ (Dauer ca. 1 Stunde)
  • Verfügbare Ersatzwagen
  • Hinweis auf nur tatsächlich erforderlicher Reparaturen
  • Ersatzteilversorgung & Reparaturen jeglicher Art
  • Überprüfung von versierten KFZ-Technikern, spezialisiert auf die gängigsten Fahrzeugmodelle, Geländefahrzeuge und US-Cars

Wenn Sie keinen Ersatzwagen in Anspruch nehmen möchten, haben Sie die Möglichkeit das weitläufige Firmengelände von PEICHER zu durchstöbern. Ob exklusive US-Muscle-Cars, brachiale Pick-Ups, außergewöhnliche Tuningfahrzeuge und ausgesuchte Geländewagen -  in den Schauräumen von PEICHER finden Sie immer etwas zu bestaunen.

TERMIN VEREINBAREN

Welche Autos begutachtet PEICHER?

Für diese Fahrzeuge macht PEICHER das Pickerl.

Die KFZ-Meisterwerkstatt von PEICHER erledigt Pickerl für Fahrzeuge aller Marken.

  • PKW & Kombis bis 3,5 Tonnen höchst zulässiges Gesamtgewicht
  • LKW bis 3,5 Tonnen höchst zulässiges Gesamtgewicht
  • Mopeds & Motorräder
  • Anhänger

Pickerl für Dodge, RAM, Ford, Shelby, Chevrolet, GMC, Cadillac, Hummer, Chrysler, Jeep, Puch, Mercedes-Benz, Land Rover, Toyota, Mitsubishi, Nissan, VW, Audi, Seat, Skoda, Porsche, BMW, MINI, Jaguar, uvm.

Was überprüft PEICHER?

Vollumfängliche Begutachtung Ihres Fahrzeuges.

Der Prüfumfang und die einzelnen Prüfpositionen sind vom Gesetzgeber gemäß §57a des Kraftfahrgesetzes vorgegeben. Das PEICHER Fachpersonal überprüft Ihr Fahrzeug unter Zuhilfenahme modernster Werkzeuge und Diagnosetools auf Mängel aller Art. Die gesamte Begutachtung inklusive Probefahrt dauert zwischen 45 Minuten und 1 Stunde.

  • Identifizierung des Fahrzeuges
  • Bremsanlage
  • Lenkung
  • Sicht
  • Leuchten, Reflektoren und elektronische Anlagen
  • Achsen, Räder, Reifen und Aufhängungen
  • Fahrgestell und daran befestigte Teile
  • Sonstige Ausstattungen soweit vorgeschrieben
  • Umweltbelastung
  • Probefahrt

Was Sie vorlegen müssen!

Die notwendigen Dokumente für ein neues Pickerl.

Für eine ordnungsgemäße Durchführung der periodischen Fahrzeugbegutachtung bittet das PEICHER Werkstättenteam um Mitnahme folgender Dokumente:

  • Zulassungsschein (Teil 1)*
  • bei nicht zugelassenen Fahrzeugen: Genehmigungsdokument (Typenschein, COC, Einzelgenehmigungsbescheid, Auszug aus der Datenbank, ...)
  • bei historischen Fahrzeugen zusätzlich das Fahrtenbuch und das Genehmigungsdokument (zumindest als Kopie)

*Achtung! Es gibt zwei unterschiedliche Zulassungsscheine. Der Teil 1 ist länger und wird zumeist mitgeführt. Der Teil 2 ist etwa 1/4 kürzer und wird gewöhnlich von der Zulassungsstelle am Typenschein angeheftet. Für das Pickerl ist der Teil 1 unbedingt mitzuführen.

Wann Sie ein neues Pickerl benötigen!

Die 3-2-1-Regelung in Österreich.

Für PKW und Anhänger gilt in Österreich die 3-2-1-Regelung. Die erste wiederkehrende Überprüfung ist 3 Jahre nach der Erstzulassung erforderlich. Zwei weitere Jahre danach ist das nächste Pickerl fällig. Danach muss das Pickerl einmal jährlich erneuert werden. Seit 1. März 2020 gilt dieses 3-2-1-Intervall auch für Fahrzeuge der Klasse L, sprich Mopeds, Motorräder, Quads, usw.

Bei LKW (N1 bis N3) gilt die 3-2-1-Regelung nicht. Bei diesen Fahrzeugklassen muss das Pickerl auch bei Neufahrzeugen jährlich erneuert werden.

Fahrzeuge die historisch zugelassen sind (Oldtimer) müssen alle 2 Jahre zur Pickerlüberprüfung.

Diese Fristen sind einzuhalten!

Toleranzfristen abhängig von der Fahrzeugklasse.

4-monatiger Toleranzzeitraum:
Bei folgenden Fahrzeugklassen haben Sie die Möglichkeit die neue §57a-Überprüfung ein Monat vor Ablauf des alten Pickerls durchzuführen. Darüber hinaus haben Sie aber auch noch nach Ablauf des Pickerls 4 Monate Zeit dieses zu erneuern.

  • M1 (PKW, Kombi)
  • O1 bis O2 (Anhänger bis 3,5 t)
  • L1 bis L7 (Mopeds, Motorräder, Quads, usw.)

Ohne Toleranzzeitraum:
Die bisher bekannten 4 Monate Toleranz fallen bei den untenstehenden Fahrzeugklassen weg. Stattdessen haben Sie nun die Möglichkeit Ihr Fahrzeug drei Monate vor dem eigentlichen Ablauf des Pickerls einer neuen §57a-Begutachtung zu unterziehen und ein neues Pickerl zu erhalten.

  • M1 (PKW), wenn als Taxi, Rettung oder Krankenwagen zugelassen (siehe Zulassungsschein Feld A4: 25, 62, 64, 74)
  • N1 (Klein-LKW)

Preis

Preis Preis für vollumfängliche §57a-Überberprüfung + Plakette (Pickerl)
99,00 €

Häufige Fragen zum Pickerl

FAQ zur wiederkehrenden Begutachtung.

Pickerltermin vereinbaren?

Kontaktieren Sie uns unter +43 3135 54497 225 oder senden eine E-Mail an office@peicher.at