2019 RAM 1500 Classic

Der klassische RAM.

Der klassische RAM.

Für hohe Zuladungen, Anhängelasten und Langstrecken.

Der RAM 1500 bis 2018 ist der Platzhirsch unter den US-Pick-Ups in Europa. Ein Grund dafür ist mit Sicherheit das herausragende Preis-Leistung-Verhältnis. Kein anderer Truck bietet soviel Komfort, soviel Power und soviel Luxus zu einem so guten Preis, wie der RAM aus der 4. Generation. Da dem amerikanischen Nutzfahrzeughersteller nicht nur das Kundensegment für luxuriöse Pick-Ups am Herzen liegt, sondern vor allem auch jenes, welches den RAM wirklich als Lastentier nutzt, hat RAM-Trucks für das Modelljahr 2019 den RAM 1500 Classic präsentiert. Dieses Modell basiert auf dem RAM bis 2018 und bietet den perfekten Kompromiss aus Komfort und Nutzen.

  • ca. 900 kg Nutzlast
  • 3,5 t Anhängelast
  • Betrieb mit B-Führerschein
  • Betrieb mit PKW-Autobahnvignette (keine Go-Box, keine Fahrtenschreiber)
  • Keine leistungsbezogene Besteuerung
  • Pick-Up mit Komfort, Luxus und Power
  • NoVA befreit*
  • Vorsteuerabzugsberechtigt*

* betrifft gewisse Modelle in einer gewissen Ausführung

Fakten

max. Leistung
401 PS
max. Drehmoment
569 Nm
max. Nutzlast
ca. 940 kg
max. Anhängelast
4.726 kg
Motorisierung

5,7-L HEMI V8

Als klassisches Lastentier gestaltet sich der RAM mit dem 5,7-L HEMI V8 Motor als bekannt robuster Begleiter im Alltag eines Unternehmers. Ob zum Ziehen oder Transportieren von schweren Gütern, mit einer technischen Nutzlast von 1.000 kg und einer höchst zulässigen Anhängelast von 3,5 t eignet sich der RAM für beide Fälle ausgezeichnet. Basierend auf dem bewährten Kern mit hemisphärischen Brennräumen wurde der HEMI im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt und kann heute, durch Systeme wie die selektive Zylinderabschaltung und die variable Ventilsteuerung, auf gute Effizienzwerte unter Last blicken.

Leistung: 401 PS/295 kW
Drehmoment: 555 Nm
Kraftstoff: Benzin
Verbrauch: 18,1 / 9,6 / 12,8
Euronorm: Euro 6

Getriebe & Antriebsart

TorqueFlite Achtstufen-Automatikgetriebe

Mit dem Facelift 2013 hat RAM bei seinen 1500er Modellen von einem 6-Gang zu einem 8-Gang Automatikgetriebe umgestellt. Dieser, durchaus als revolutionär zu bezeichnende Schritt spiegelt sich in Komfort und Kraft wider - blitzschnelle Schaltvorgänge, sehr guter Schub von unten weg sowie die Zuverlässigkeit, auch unter hohen Lasten, zeichnen das Wandlergetriebe von ZF aus. Kombiniert mit dem kraftvollen HEMI V8 und dem zuschaltbaren Allradantrieb mit automatischer Hinterachs-Differentialsperrre ist man mit dem RAM 1500 Classic für alle Anforderungen gewappnet.

Fakten:

• Angenehm und blitzschnell schaltendes Automatikgetriebe
• Schalten nahezu ohne Kraftflussunterbrechung
• Das Getriebe lernt Ihren Fahrstil und passt die Schaltvorgänge diesem an
• Mit aktiven Kühlergrillblenden
• Mit Elektronischem Gangrad
• Mit Tip-Start- und Fernstart-Funktion

 

Fahrwerkstechnik

Schraubenfederung

Als erster Hersteller amerikanischer Pick-Ups verbaut RAM bei seinen Trucks Schraubenfedern vorne und hinten. Eine Maßnahme die sich unweigerlich im gesamten Fahrkomfort und der Fahrdynamik widerspiegelt. Mit der Einzelradaufhängung vorne und der Starrachse hinten bietet der RAM im Vergleich zu den Vorgängern ein besseres Fahrverhalten auf Straße und Gelände.

Fakten

Max. Sitzplätze
5 Sitzplätze
Max. Kabinenlänge
2,26 m
Max. Ladeflächenlänge
1,80 m (umgebaut)

Modellgeschichte

Modellgeschichte

Die fünfte Generation

Im Jänner 2018 wurde eine Neuauflage des RAM 1500 präsentiert. Die fünfte Generation des RAM-Trucks (ehemals Dodge RAM) ist seit Frühjahr 2018 in den Vereinigten Staaten von Amerika erhältlich. Neben fortschrittlichen Sicherheits- und Assistenzsystemen verfügt der neue RAM erstmals über ein Mild-Hybrid System. Insgesamt betrachtet ist der 2019 RAM 1500 der luxuriöseste, sicherste und stärkste Pick-Up dieser Klasse, den der Nutzfahrzeughersteller je entwickelt hat. Das neue Modell ist von Grund auf komplett neu, verabschiedet einige alte Stilelemente und gibt sich einer neuen modernen Optik zu. Als Alternative zum teureren 2019 RAM der 5. Generation produziert der FCA-Konzern unter dem Namen RAM 1500 Classic auch das Modell der 4. Generation weiter und bietet so ein breiteres Produkt- und vor allem Preissegment an.

Die vierte Generation

Die vierte Generation ist die aktuelle Generation des Dodge RAMs, wobei es im Jahr 2013 eine größere Überarbeitung gegeben hat. Das 2008 vorgestellte Fahrzeug ähnelt optisch der vorangegangenen Generation. Bis 2013 gab es den 4,7-L Magnum V8, den 5,7-L HEMI V8 und den 3,7-L V6 Motor. Mit der Überarbeitung 2013 wurde der kleinere V8 und der 3,7-L V6 aus dem Programm genommen und durch den 3,6-L V6 Pentastar und einem neu entwickelten 3,0-L EcoDiesel V6 ersetzt. Ebenso neu ist seit 2013 der Einsatz der Achtgang-Automatik von ZF. Der HEMI leistet nunmehr 401 PS und 556 Nm, der EcoDiesel 243 PS und 570 Nm Drehmoment. Das Fahrzeug wurde zudem mit einer elektronischen Lenkunterstützung ausgestattet. Seit 2009 wird eine neue Vorderrad- und Hinterradaufhängung verwendet, wobei anstatt der Blattfedern auf Schraubenfedern gesetzt wird. Die Heavy-Duty-Modelle werden mit einem 6,7-L Cummins-Turbodiesel angeboten. Bis heute wird zwischen den Kabinenvarianten Regular, Quad, Crew und Mega Cab unterschieden. Zu jeder Kabinenvariante stehen eine Auswahl an Ladeflächen zur Verfügung, welche unter anderem bis zu 2,44 Meter lang sein kann. Seit 2010 werden die Dodge Pick-Up-Modelle unter dem Namen RAM-Trucks als eigene Marke vertrieben.

Die dritte Generation (DR/DH-Trucks)

Die dritte Generation des Dodge RAMs wurde 2002 vorgestellt und war eine komplette Überarbeitung der Vorgängerversion. Optisch und technisch wurde das Fahrzeug neu aufgerollt. Verschiedene Kabinenvarianten und Ladeflächenlängen wurden auch für diese Generation angeboten. Hierbei setzte man erstmals auf die Bezeichnungen Regular Cab, Quad Cab und Mega Cab, wobei die erstgenannte über 3 Sitzplätze verfügte, die anderen beiden wahlweise über 5 oder 6. Motorisch konnte man zwischen einem 3,7-L V6-Benziner, einem 4,7-L Magnum V8 und dem 5,7-L HEMI V8 wählen. Das Topmodell Dodge RAM SRT10 wurde mit dem brachialen 8,3-L V10 aus der Dodge Viper ausgestattet und wurde damit als schnellster Serien-Pick-Up der Welt ausgezeichnet. Ebenfalls im Angebot waren zwei Reihen-Sechszylinder-Turbodieselmotoren. Ab 2006 wurde im HEMI V8 erstmals eine Zylinderabschaltung verwendet.

Die zweite Generation (BR/BE-Trucks)

1994 gab es eine komplette Überarbeitung des Dodge RAMs, welche prompt durch entsprechenden Erfolg gekennzeichnete war. Insbesondere Veränderungen wie der übergroße Kühlergrill und der gewaltige 8,0-L V10 Motor waren sehr beliebt. Ab dieser Generation wurden erstmals die Bezeichnungen 1500, 2500 und 3500 für die verschiedenen Klassen verwendet. Die 3500er Modell hatten eine Zuladung von bis zu einer Tonne und eine Zwillingsbereifung. Drei Kabinenvarianten mit 3, 5 oder 6 Sitzplätzen waren erhältlich. Zur jeweiligen Kabine gab es auch verschiedene Ladeflächen. Neben den unterschiedlichen Benzin- und Dieselmotoren gab es ab 1995 auch einen Erdgasantrieb.

Die erste Generation (D/W-Trucks)

Im Jahr 1981 wurde der erste RAM-Truck, damals unter dem Namen Dodge RAM, vorgeführt. Im D-Modell wurde lediglich die Hinterachse angetrieben, im W-Modell wurde auf einen Allradantrieb vertraut. Schon damals hatte man die Wahl zwischen verschiedenen Ladeflächenlängen, welche von knapp 2 Meter bis 2,5 Meter reichten. Des Weiteren konnte zwischen einer Motorisierung mit Diesel-, sowie mit Benzinaggregat gewählt werden. Optisch hatte die erste Dodge RAM Generation einige Parallelen zum Vorgängermodell, der Dodge-D-Serie. Das Fahrzeug wurde in verschiedenen Versionen angeboten, wobei die Topversion eine Zuladung von bis zu einer Tonne hatte.