Modelljahr 2020 des All-New RAM 1500

Die Änderungen von der RAM Modellgeneration 2019 auf 2020.

Der anstehende Jahreswechsel bringt im Automobilbereich wie gewohnt gewisse Änderungen mit. Der erst im Frühjahr 2018 vorgestellte All-New RAM 1500 erhält mit der Modellgeneration 2020 leichte Änderungen in den Ausstattungsmerkmalen und -paketen. Als große Neuerung gibt es wieder einen Diesel im RAM 1500.

 

Night Edition Package

RAMs Light-Duty Palette erhält ein neues Night Edition Package. Erhältlich für die Big Horn und Laramie Trims zeichnet sich das Night-Paket durch einen monochromatischen Look mit schwarzem Kühlergrill, schwarzer Kühlergrill-Umrahmung, schwarzen Logos, schwarzen Felgen, schwarzen Auspuffendrohren und abgedunkelten Scheinwerfern und Rückleuchten. Bei den genannten Ausführungen fällt somit das bisher verfügbare Black Appearance Package weg und wird durch das Night Edition Package ersetzt. Vorteil hierbei: die Night Edition ist im Vergleich zum Black Package in Kombination mit unterschiedlichen Wagenfarben und nicht bloß mit der Diamond Black Lackierung erhältlich.

 

 

Black Appearance Package

Das bereits bekannte Black Appearance Package – immer einhergehend mit der Wagenfarbe Diamond Black – ist nun auch für das Offroad-Fahrzeug Rebel erhältlich. Dies hat schwarze 18“ Felgen, eine schwarze Unterboden-Schutzplatte, schwarze Abschlepphaken, schwarze Logos und schwarze Endrohre zur Folge. Die LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten erhalten hierbei schwarze Einlagen und damit einen abgedunkelten Look.

Neben dem Rebel ist nun auch die Top-Version Limited als All-Black-Variante erhältlich. Hierbei verliert der Limited all seine Chrom-Komponenten und gewinnt damit eine monochromatische Optik. Der Kühlergrill, dessen Umrandung, die Stoßstangen, die Türgriffe, die Logos, die Außenspiegel, die Fensterrahmen, die Felgen, die Akzentleisten, die Abschlepphaken sowie die Auspuffendrohre sind mit dem Black Appearance Package schwarz lackiert.

 

Rebel Safety & Convenience Group

Fans des geländegängigen RAM 1500 Rebel dürfen sich über eine weitere Neuerung freuen, denn erstmals ist für den Offroader ein Safety Package erhältlich. Dieses fügt dem ohnehin schon gut ausgestatteten Rebel einen adaptiven Abstandstempomat, einen Kolissionswarner, einen Notbremsassistenten, einen Spurassistenten und einen Fernlichtassistenten hinzu. Das Komfort-Paket mit elektrisch öffnender Heckklappe, einer kabellosen Smartphone-Ladestation, beheizbaren Sitzplätzen hinten und 12-fach elektrisch verstellbarem Fahrersitz ist nun standard.

 

Rebel Hood Decal & Side Graphics

Ähnlich wie bei Fords Raptor bietet RAM bei Ihrem Rebel ab 2020 optionale Designelemente an der Motorhaube und den Seitenwänden an.

 

Der neue 3,0 L EcoDiesel V6 Motor

Die wohl größte und auch am meisten erwartete Änderung des Modelljahres 2020 ist der neue Gen 3 EcoDiesel Motor. Nach dem bereits erfolgreichen Light-Duty Dieselmotor der 4. RAM Generation bringt FCA eine Neuauflage auf den Markt. Der vollkommen neu entwickelte 3,0 Liter V6 EcoDiesel debütiert im 2020 RAM 1500 und darf sich stolz kraftvollster Dieselmotor aller US Light-Duty Pick-Ups nennen. Eine Erhöhung des Drehmoments um 14 % und eine Verbesserung der Leistung um 8 % im Vergleich zum Vorgänger übertrifft alle Erwartungen und führt dazu, dass der neue EcoDiesel mit einer maximalen Anhängelast von 5.697 kg die Konkurrenz von Ford und Chevrolet alt aussehen lässt. Im Endeffekt hat der EcoDiesel mit 263 PS zwar etwas weniger Leistung als der 281 PS Duramax aus dem Chevrolet Silverado, aber mit seinen 651 Nm ein höheres Drehmoment als Fords Power Stroke (597 Nm) und Chevys Duramax (623 Nm).

Möglich sind diese Werte durch eine komplette Überarbeitung des gesamten Motors mit einem neuen wasser-gekühlten Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VGT), neugestalteten Einlasskanälen, geändertem Kompressionsverhältnis, optimierten Leichtmetall-Kolben und vielem mehr. Neben dem high-pressure-exhaust-gas-recirculation-system (EGR / Abgasrückführung), welche auch schon im EcoDiesel der Generation 2 angewandt wurde, haben die Fiat-Chrysler-Ingenieure für die Neuauflage auch eine low-pressure-Abgasrückführung entwickelt, womit die Energieverluste deutlich reduziert werden. Basierend auf einem Graphiteisen-Block mit 60° V-Anordnung, zwei obenliegende Nockenwellen (DOHC) und je 4 Ventilen pro Zylinder ist der neue EcoDiesel leiser, robuster, vibrationsarmer und verwindungssteifer als sein Vorgänger. Offizielle Werte zum Treibstoffverbrauch hat RAM-Trucks noch nicht veröffentlicht, jedoch sind erste Fahrberichte mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 9,4 L auf 100 km bekannt.

Anders als der letzte Dieselmotor ist der neue 3,0 L V6 EcoDiesel in allen Ausstattungslinien des 2020 RAM 1500 erhältlich. So kann bereits der „low-budget“ Tradesman, aber auch der „most-luxurious-truck“ Limited mit einem Dieselaggregat ausgestattet werden. Fahrzeuge die vom EcoDiesel angetrieben werden erhalten ein eigenes Badge auf der Motorhaube.

 

Bessere Verfügbarkeit des eTorque-Systems

Bereits mit Release des All-New RAM 1500 hat FCAs Nutzfahrzeugsparte das brandneue eTorque Mild-Hybrid-System vorgestellt. Allerdings wurde der RAM 1500 bisher größtenteils mit dem standard 5,7 L HEMI V8 Motor ohne 48 Volt System produziert. Mit dem Modellwechsel 2020 soll sich das ändern und vermehrt das revolutionäre eTorque-System zum Einsatz kommen.

Hierbei ersetzt ein 48 V Drehstrom-Generator die traditionell verwendete Lichtmaschine und stellt dem Verbrennungsmotor in gewissen Lastpunkten (z.B. beim Beschleunigen oder beim Ziehen eines Anhängers) bis zu 176 Nm zusätzliches Drehmoment zur Verfügung. Damit lässt sich die Beschleunigung, die Performance unter Last und die Effizienz verbessern. Des Weiteren führt das eTorque Mild-Hybrid System zu noch angenehmeren Schaltvorgängen, da es für optimierte Drehzahlangleichungen sorgt. Mit eTorque erhöht sich die maximal mögliche Anhängelast auf 5.783 kg, wodurch der All-New RAM Best-in-Class V8-Towing Werte aufweist. Außerdem inkludiert eTorque ein Start-/Stopp-System für eine zusätzliche Reduzierung des Kraftstoffverbrauches bei längeren Standzeiten an Ampeln, Bahnübergängen und dergleichen.

Wie beim neuen EcoDiesel auch, werden RAM-Trucks der Modellgeneration 2020, wenn sie mit dem eTorque-System ausgestattet sind, mit einem eigenen Logo auf der Motorhaube versehen.

 

Multi-Function Tailgate

Schon seit längerem bekannt und nun auch verfügbar – die neue 60/40-teilbare Heckklappe. Diese neue 2-geteilte Heckklappe ermöglicht einen noch einfacheren Zugang zum Ladegut. Trotz der Teilung ist die Heckklappe sehr robust und hält über 900 kg aus. Einhergehend mit der Multi-Function Tailgate ist die, auch ohne teilbare Heckklappe erhältliche, ausfahrbare Trittstufe an der hinteren Stoßstange. Dieses sogenannte Bed Step erleichtert den Zugang zum Laderaum und lässt sich mit einem Kick ein- sowie ausfahren.

 

 

Weitere kleine Änderungen an der RAM 1500 Modellpalette

Der Tradesman – die Work-Truck-Ausführung – ist nun auch mit Blind Sport Monitoring System (Toter-Winkel-Warner) erhältlich und die bisher angebotenen Lackierungen Blue Streak, Rugged Brown und Black Forest Green, werden durch die neuen Farben Hydro Blue, Walnut Brown und Olive Green ersetzt.

 

Minimale Veränderungen im Heavy-Duty-Segment

Nachdem erst zu Beginn des Jahres 2019 der neue Heavy-Duty-RAM vorgestellt wurde folgen nun erste kleine Änderungen. Auf der technischen Seite sind nun für alle Trim-Level ein Spurassistent und ein Toter-Winkel-Warner erhältlich. Des Weiteren ist nun bei allen Crew Cab Varianten mit 8′-Ladefläche der 189 Liter Kraftstofftank inkludiert. Mit den Farben Olive Green und Hydro Blue sind in der HD-Modellpalette zwei neue Lackierungen am Start.

 

Der 2020 RAM in Europa

Die ersten Fahrzeuge der 2020 Modellgeneration werden im November oder Dezember in Europa und wenig später bei PEICHER US-Cars in Werndorf bei Graz eintreffen. Vorrangig überqueren zwar 5,7 L V8 Modelle mit großer Doppelkabine und kurzer Ladefläche den Atlantik, dennoch werden auch Quad Cabs und Crew Cabs mit Long Bed erhältlich sein.

 

per e-mail anfragen

Teilen