Jeep Wrangler

Der kultige Off-Roader!

Der Wrangler.

Neu, fortschrittlich, aber klassisch.

Für das Modelljahr 2018 wurde das kultigste Modell des amerikanischen Fahrzeugherstellers Jeep neu aufgelegt. Moderner, sicherer, aber vor allem noch geländegängiger als jeder Jeep zuvor - der neue Wrangler. Er ist in verschiedensten Varianten und Variationen erhältlich, Basis ist jedoch stets der 3,6-L V6 Chrysler-Motor mit 353 Nm Drehmoment. Mit den verschiedenen Allradsystemen, den Differentialsperren und dem ausklinkbaren Stabilisator präsentiert sich der legendäre Off-Roader von seiner besten Seite.

  • Differentialsperre vorne & hinten
  • Innovative Allradsysteme
  • 6-Gang Schaltgetriebe oder 8-Gang-Automatik
  • Moderne Sicherheits- & Assistenzsysteme
  • Premium-Soundsystem von Alpine
  • Soft-Top, Hard-Top oder No-Top

Fakten

max. Leistung
289 PS
max. Drehmoment
353 Nm
max. Nutzlast
454 kg
max. Anhängelast
1.588 kg
Motorisierung

3,6-L V6 Pentastar

Jeeps 3,6-L V6 Motor aus dem Chrysler Konzern leistet 289 PS und 353 Nm Drehmoment. Mit einem durchschnittlichen Treibstoffverbrauch zwischen 10 und 14 Litern ist der neue Wrangler der sparsamste aller Zeiten.

Leistung: 289 PS/ 213 kW
Drehmoment: 353 Nm
Kraftstoff: Benzin
Euronorm: Euro 6

Getriebe & Antriebsart

8-Stufen-Automatikgetriebe

Optional ist im neuen Wrangler die 8-Stufen Automatik.

Getriebe & Antriebsart

6-Gang-Schaltgetriebe

Wie üblich im Wrangler ist auch im neuen das 6-Gang Schaltgetriebe Standard.

Modellgeschichte

Modellgeschichte

4. Generation JL

Unter dem Namen JL wurde Ende 2017 die neueste Generation des Jeep Wrangler vorgestellt. Wie der Vorgänger wird auch der vierte Wrangler als Zwei- und Viertürer angeboten. Außerdem gibt es verschiedene Dachvariationen, beginnend bei einem festen Dach, über ein Stoffdach bis hin zu einem Dual-Top. Auch der 2018er Wrangler wird mit von einem 3,6-L V6 Motor angetrieben und entweder über ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Achtgang-Automatik betrieben. Mit diversen Features ausgerichtet auf den Betrieb im Gelände ist der neue Wrangler der geländegängigste aller Zeiten.

3. Generation JK

Der Jeep Wrangler JK wurde erstmals im Jahr 2006 vorgestellt und ab April 2007 verkauft. Seither wird der Wrangler als zwei- und als viertürer angeboten. Der Viertürer-Wrangler trägt den Namenszusatz Unlimited. Anfangs wurde der Wrangler mit einem 2,8-L Turbo-Diesel und einem 3,8-L V6 Benzinmotor angeboten. Später hat Jeep nur noch den 3,6-L V6 Pentastar angeboten. Über die Jahre wurden auch verschiedenste Getriebe angeboten. Verstärkte Achsen, Differentialsperre vorne und hinten sowie ein ausklinkbarer Stabilisator waren je nach Modell inklusive.

2. Generation TJ

Der Jeep Wrangler TJ wurde 1997 präsentiert und bis 2006 verkauft. Die zweite Generation des Wrangler wurde mit zwei Motoren angeboten. Ein kleinerer 2,4-L 4-Zylinder und ein 4,0-L 6-Zylinder standen zur Wahl. Je nach Modell wurden die Motoren mit einem Schalt- oder Automatikgetriebe kombiniert. Von diesem Modell an hatte der Wrangler keine Blattfedern mehr. Außerdem wurde der TJ mit Hinterradantrieb und zuschaltbarer Vorderachse angeboten.

1. Generation YJ

Der erste Jeep Wrangler kam Jahr 1987 auf den Markt und war der direkte Nachfolger des Jeep CJ. Insbesondere durch die eckigen Scheinwerfer ist die erste Generation des Wrangler, YJ genannt, vom Vorgängermodell zu unterscheiden. Für den ersten wrangler standen drei Motorisierungen zur Wahl ein 2,5-L 4-Zylinder, ein 4,2-L 6-Zylinder mit Vergaser und ab 1991 ein 4,0-L 6-Zylinder mit Einspritzsystem. Gleichzeitig wurde auch der 2,5-L Motor durch eine Variante mit Einspritzsystem ersetzt.