Ford Mustang Shelby GT350R

Ausführung

Die Rennversion des GT350.

Es ist garantiert einer der spektakulärsten und auch seltensten Sportwagen der Welt - der Shelby GT350R. Die Kennziffer "R" beschreibt eine weitere Optimierung für die Rennstrecke. Zwar ist der GT350R mit den 533 PS Leistung nicht mehr der stärkste Mustang, im Gesamtpaket aber immer noch einer der schnellsten auf dem Track. Herz des neuen GT350 ist der Hochdrehzahl-V8. Untypisch für amerikanische Fahrzeuge hat dieser 5,2 L Ti-VCT V8 nämlich keine Cross-Plane-, sondern eine Flat-Plane-Kurbelwelle, wie man es aus den Ferrari-Achtzylindern kennt. Dieses Konzept ermöglicht eine Drehzahl von bis zu 8.200 Umdrehungen und verspricht einen unfassbar guten Sound. Nähere Informationen zum Motorenkonzept finden Sie in unserem News-Bereich. Die Racing-Version GT350R ist vor allem aerodynamisch eine Weiterentwicklung. Der Frontspoiler und der Riesen-Heckflügel kennzeichnen den R zudem auch optisch. Im Gesamten hat man mit erhöhtem Gebrauch an Karbon-Bauteilen, wie zum Beispiel den Felgen, einiges an Gewicht eingespart.

Ausstattung

Performance an 1. Ordnung.

Vortrieb ist beim GT350R ohne Ende garantiert, doch dabei bleibt es nicht, denn das neu entwickelte Magnetic-Ride-Fahrwerk wurde für die Rennstrecke konzipiert und lässt sich dementsprechend gut fahren. Im Innenraum des Shelbys geht es ähnlich sportlich zur Sache - Schalensitze von Recaro, eine wahnsinnig knackige Handschaltung mit kürzest erdenklichem Schaltweg und der Knopf der die Erde zu beben bringt. Die Rede ist vom Schalter der Klappenauspuffanlage. Diesen Sound des GT350R muss man einfach gehört haben. Um von den 299 km/h Top-Speed rechtzeitig wieder zum Stillstand zu kommen, wurde in diesem Mustang ein Brembo-Bremssystem installiert.

Daten

Motor
5,2 L Ti-VCT V8
Leistung
533 PS / 392 kW
Aufbauart
Coupe

Zahlen

Erstzulassung
Neuwagen
Baujahr
2019